Für den guten Zweck

Kiel

Unsere Region und die Menschen hier liegen uns am Herzen. Deswegen gehen 10% der Startgelder an folgende Initiativen und Projekte.

projekt KLEE

Wenn in einer Familie ein Elternteil lebensbedrohlich erkrankt, steht die Familie unter Schock, alles gerät durcheinander. Die Kinder spüren die Bedrohung. Und sie reagieren auf ihre Weise, oft unerwartet und ungewöhnlich. Sie sind die schwächsten Glieder und geraten oft aus dem Blickfeld der Erwachsenen.

Das projekt KLEE unterstützt und begleitet Familien in einer solch bedrohlichen Lebenssituation. Die Koordinatorin Patricia Schmolke berät die Familien telefonisch und persönlich. Gemeinsam mit den Eltern sucht sie nach den richtigen Worten, mit denen sie ihren Kindern das Geschehen verstehbar machen können. Sie informiert über Hilfen zur Bewältigung des Alltags.

Auf Wunsch vermittelt sie eine ehrenamtliche FamilienbegleiterIn für die Kinder. Dies kann als Außenstehende eine neutrale und vertraute Gesprächspartnerin sein. Die Kinder müssen sie nicht schonen: bei ihr dürfen Wut, Trauer und Angst sein, aber auch Freude und Lachen.

Kinder und Jugendliche können am kunsttherapeutischen Gruppenangebot „Lebensmut“ teilnehmen.
Die Unterstützung durch das projekt KLEE ist für die Familien kostenfrei, unbürokratisch und an keine religiöse Weltanschauung gebunden. KLEE finanziert sich durch Spenden.

projekt KLEE, Patricia Schmolke
hospiz-initiative kiel e.v.
Waitzstr. 17, 24105 Kiel
0431- 220 335 44
Spendenkonto: IBAN DE87 2105 0170 0002 0057 18

RaBe - Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst

Wenn Eltern erfahren, dass ihr Kind lebensbedrohlich erkrankt ist, ist plötzlich alles ganz anders. Der Tagesablauf verändert sich, Pflege und medizinische Versorgung des schwerkranken Kindes müssen organisiert werden, Geschwister stecken zurück und das alles oft über Monate oder Jahre. Familien geraten da manchmal an den Rand ihrer Kräfte.

Seit fünf Jahren gibt es unter dem Dach der hospiz-initiative kiel e.v. den Ambulanten Kinder-und Jugendhospizdienst „RaBe - Rat und Begleitung für Familien“.
Die Koordinatorin Jessyka Naase berät Familien mit einem lebensverkürzt oder lebensbedrohlich erkrankten Kind oder Jugendlichen individuell und vertraulich.

Auch junge Erwachsene können Unterstützung erhalten. Ab Diagnosestellung und während des gesamten Krankheitsverlaufes können die Betroffenen und deren Familien kostenfrei beraten und begleitet werden. Ehrenamtliche  FamilienbegleiterInnen schenken ihre Zeit den Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen und unterstützen die Eltern. Die FamilienbegleiterInnen helfen, wo Hilfe gebraucht wird.
Sie spielen mit den Kindern, machen Hausaufgaben mit den Geschwistern, sie begleiten die Eltern zu Untersuchungen und fahren mit in die Klinik. Sie haben ein offenes Ohr für die Ängste, für die Wut und die Verzweiflung. Sie lachen und toben. Sie singen, lesen und erzählen Geschichten und manchmal schweigen sie auch.

Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst
RaBe, Jessyka Naase
hospiz-initiative kiel e.v.
Waitzstr. 17, 24105 Kiel
0431- 220 335 22
Spendenkonto: IBAN DE87 2105 0170 0002 0057 18

Lichtblick - Verein für körper- und mehrfachbehinderte Menschen Neumünster ev.

Wir haben als Eltern von Kindern mit Behinderungen vor mehr als 13 Jahren in Neumünster einen gemeinnützigen Verein für körper- und mehrfachbehinderte Menschen gegründet, der sich insbesondere um die gesellschaftliche Teilhabe von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Behinderungen in unserer Region bemüht. Unser Ziel ist es, durch vielfältige Angebote und durch Unterstützung von Menschen mit Behinderungen den Weg zu einer inklusiven Gesellschaft zu begleiten und zu ermöglichen.

Der Verein Lichtblick hat einen ehrenamtlichen Vorstand und seit 2012 einen Familienunterstützenden Dienst. Inzwischen führt der Verein bei weit über 100 Familien aus dem Raum Neumünster die Beratung von Eltern und die Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen durch.

Lichtblick Neumünster
Verein für Körper- und Mehrfachbehinderte Neumünster e.V.
Nicole Rahmann
Holstenstraße 6, 24534 Neumünster
04321 - 488 068
Spendenkonto: IBAN DE35 2127 0024 0519 0046 00